Ulrich Becker

Ein Bildarchiv zum Werk des Künstlers Ulrich Becker

Oranger Fleck

Works

 

Galerie Wildwechsel, Frankfurt am Main
2008
PVC Folie
347 cm x 520 cm

Oranger Fleck

Wie in vielen Arbeiten von Ulrich Becker spielt die Unüberschaubarkeit des Bildes eine wichtige Rolle. Aus verschiedenen Betrachtungsabständen ergibt sich ein Spiel von Schärfe und Unschärfe. Aus der Nähe betrachtete präzise Details verfließen bei größerem Abstand. 

Einen eigenartigen Kontrast bilden die raue, direkte Bilderfindung und die feine Bildoberfläche: Die dynamische Komposition erinnert an Graffiti und an material- und körperbetonte gestische Malerei. Sie steht in Kontrast zur peniblen handwerklichen Ausführung der Oberfläche, die aus fein zusammengefügten Puzzleteilen besteht. Die homogene Flächigkeit des Materials erscheint in seidenweicher Optik fast wie edle Designoberflächen.

Bei dem Wandbild „Oranger Fleck IV“ das im August 2008 im Ausstellungsraum „Wildwechsel“ zu sehen war, handelt es sich um eine Collage aus computergeschnittener PVC-Folie, die eine große Wand des kleinen Ausstellungsraumes einnimmt.